Activities/fs-in-behoerden

Freie Software in Behörden

Vortrag von Machtelt Garrels auf der FrOSCon 2008: "How to kick government ass with open standards"

Wie kann man die Vergaberichtlinien bei öffentlichen Stellen (oder größeren Firmen) verbessern um FS (-Entwicklung) zu fördern/fordern?

"Wie schreibe ich einen Auftrag so aus, dass er nur mit FS zu erfüllen ist?" Leitfaden erstellen -> FSFE/FTF?

Vorschlag: Die FSFE mit ihrer "juristischen Kompetenz" bietet einen Workshop für Behörden an ("FS und VOL"). Denn die Verdingungsordung macht es für FS manchmal schwer. Als FrOSCon oder CeBIT Track?

...und/oder bottom-up approach: IT-Abteilungen aufklären/überzeugen, denn die schreiben die Anforderungen für die Ausschreibungen.

Die Wichtigkeit eines Pflichtenheftes wurde hervorgehoben (Das war besonders für mich als Mitglied des wiederauflebenden Edu-Teams der FSFE interessant, da immer noch nicht ganz klar ist, welche "genauen" Ziele das Team verfolgt und wie es sie erreichen will.)

Eine Firmenliste "wer programmiert an FS mit" wäre sinnvoll, da es oft schwer ist, einen geeigneten/qualifizierten Entwickler/Firma für ein bestimmtes Problem zur Anpassung von FS zu finden.

Hier auch: Aufklärungsbedarf "wie FS Projekte ticken"

Gegenpol zum Lobbying der BIT.com bilden

Soziale Vernetzung Interessierter in diesem Bereich fördern

Vorschlag: Ansprechen von Firmen, die Software herstellen um Liste zu erweitern.

Beispiel Wollmux München (Vorlagenverwaltung): Behörden haben spezifische Bedürfnisse (Größenordnung, Verwaltungsstruktur) Beispiele:

Firmen in diesem Umfeld z.B. : tarent, credativ, Gonicus (München)

Unterthema Zertifizierung: Vgl. LPI. Bei OpenOffice.org gibt es immer mal wieder auch ähnliche Ideen oder Vorhaben, die bisher aber alle im Sande verlaufen sind.

Wie könnte die Zusammenarbeit zwischen Firmen, die FS selber patchen <> community verbessert werden?

...bzw. was sind die Probleme dabei?

Probleme bei eigenen Verbesserungen: Patches bleiben im Haus und werden nicht der Konkurrenz zur Verfügung gestellt. (Anmerkung des Protokollierenden: Trifft nicht auf Behörden zu).

Bedenken der Rechtsabteilung Software als "frei" zu veröffentlichen (allein die Option) wegen Sicherheits"risiken".

Bug fix vs. Feature - Was nützt der FS Gemeinschaft mehr?

Behörden oft durch QA/QS an veraltete Versionen gebunden, die aktive Entwickler sind nicht an Patches der alten Version interessiert, da Bug in neuer Version nicht vorkommt.

Investitionen sollten lieber in die Entwicklung der aktuellen Versionen gesteckt werden als, weiter auf "toten Pferden zu reiten".



Category/Activities

Activities/fs-in-behoerden (last edited 2017-04-01 13:53:20 by sabet)