LocalGroups/Duesseldorf

Schön, dass Sie uns gefunden haben!

Ende September 2006 hat sich zu ersten Male eine Fellowshipgruppe in Düsseldorf getroffen. Seitdem sind wir ein paar Mal "umgezogen", haben Besuche gemacht, hatten ein "vortragsloses" Jahr, hatten sehr interessante Gäste und Vortragende, außerordentliche Treffen und haben uns mindestens elfmal im Jahr am letzten Mittwoch im Monat getroffen.

Wir haben viel gelernt, manches in die Wege geleitet, engagiert diskutiert, alte Freunde vermisst und neue Menschen kennengelernt.

Die Düsseldorfer Fellowship-Gruppe trifft sich regelmäßig jeden letzten Mittwoch im Monat ab 19:30 Uhr (außer im Dezember). Außerdem gibt es außerordentliche Treffen aus gegebenem Anlass.

Der Ort wird auch auf Mailinglisten bekanntgegeben. Oft ist es das Chaosdorf , oder eine Kneipe in Düsseldorf-Bilk.

Freier-Software-Abend

Das nächste reguläre Treffen in Düsseldorf findet als Freier-Software-Abend am 22.02.2017 ab 19:30 Uhr im Chaosdorf, Hüttenstr. 25, 40215 Düsseldorf statt.

Neal wird einen Vortrag über Privacy und deren Schutz halten. Ein aktuelles und wichtiges Thema, zu dem Neal sicherlich Interessantes zu sagen haben wird.

Der offizielle Teil des Treffens beginnt um 20:00 Uhr. Wer später kommt, verpasst also etwas.

Gäste sind auch bei diesen Treffen wie immer herzlich willkommen.

Nächste Veranstaltungen

Chemnitzer Linux-Tage

Auch im Jahre 2017 fährt wieder unser Bus zu den Chemnitzer Linux-Tagen, die bereits am 11. und 12. März stattfinden.

Jeder sollte einmal in Chemnitz zu den Linux-Tagen gewesen sein und der beste Weg dorthin ist der Freedom-Tours-Bus - Freie Software auf Rädern. Dann beginnen die Freude und das Vergnügen schon am Freitag.

Entspanntes Reisen vor und nach einem Event ist eigentlich unbezahlbar, kostet im konkreten Fall aber wirklich nicht viel.

Aktivitäten unserer Fellows

Die Teilnehmer des Düsseldorfer Fellowshiptreffens unterstützen nicht nur die FSFE, sondern sind oft auch noch woanders aktiv. Sie sind in vielfältigen Aktivitäten und Projekten für Freie Software engagiert. Die nachfolgende Liste beansprucht keine Vollständigkeit.

Wer sein einschlägiges Engagemant auf dieser Liste nicht wiederfindet, mag mir eine Email schreiben: info@rechtsanwalt-stehmann.de .

Berichte

Neuere Berichte finden sich im Blog des Chronisten und auf den einschlägigen Mailinglisten.

Ältere Berichte

Fellowshiptreffen am 27.01.2010 - Gespräche mit Politikern

Am 27.01.2010 fand in Düsseldorf das erste reguläre Fellowshiptreffen in Jahre 2010 statt.

Zu diesem Treffen waren Politiker von insgesamt sechs Parteien eingeladen worden. Politiker der Linken und der Piraten erschienen.

Ein lokal bekannter Politiker von Bündnis90/Die Grünen wäre auch erschienen, wenn ihn nicht eine Krankheit ans Bett gefesselt hätte. Leider konnte auch kurzfristig kein "Ersatz" organisiert werden.

CDU und SPD konnten leider wegen Terminkollisionen nicht kommen, bekundeten aber ein Interesse an künftigen Gesprächen, welches ernsthaft erscheint. Von der FDP erschien leider niemand.

Das Chaosdorf, die örtliche CCC-"Filiale" war durch seine Vorsitzenden vertreten. Für die DLUG (Düsseldorfer LUG) erschien deren Organisator. Am Tisch saßen ferner Entwickler, Maintainer, eine QAlerin und Apologeten Freier Software.

Auch waren Interessierte, die wir zum ersten aber hoffentlich nicht zum letzten Mal begrüßen durften, in erfreulicher Zahl erschienen.

Nach einer Vorstellungsrunde konnte Werner Koch den Anwesenden verkünden, dass das Wirken der FSFE nicht nur bemerkt, sondern auch positiv gewürdigt und daher mit der "Theodor-Heuss-Medaille" bedacht worden ist.

Nachdem kurz das Themensprektrum für eine Diskussion vorgestellt worden war, wurde den erschienen Politikern Gelegenheit gegeben Frage an die Runde zu stellen, was zunächst in einer, dann aber auch in mehrere parallele lebhafte Diskussionen mündete.

Dabei konnte festgestellt werden, dass in den Parteien offenbar noch ein hoher Informationsbedarf für unsere Anliegen besteht und insoweit noch viel Aufklärungsarbeit zu leisten ist.

Wir haben unsere Bereitschaft erklärt, hier persönlichen Einsatz, beispielsweise durch Vermittlung und Stellung von Vortragenden, zu erbringen.

Die Gespräche dauerten wieder einmal bis in die frühen Morgenstunden, auch wenn das Fässchen Uerige allzu früh zur Neige ging.

Dieser Abend war ein erster Schritt der Düsseldorfer Fellowship um in die politischen Parteien hinein zu wirken. Mag der Weg auch noch lang sein, der erste Schritt ist getan, und wir dürfen bei weiteren Aktionen auf größere Resonanz hoffen.

Am 24.02.2010 ist das nächste reguläre Fellowshiptreffen in Düsseldorf.

Werner Koch wird einen Vortrag zum Thema "Anonym im Netz" halten. Die Relevanz dieses Themas dürfte sich niemandem verschießen.

Wir würden uns freuen, viele von denen, die wir am gestrigen Abend kennengelernt haben, erneut in unserer Runde begrüßen zu dürfen.

Fellowshiptreffen am 25.11.2009 - Rückblick und Ausblick

Am 25.11.2009 fand das reguläre Fellowshiptreffen statt. Die Teilnehmerzahl war angesichts eines angekündigten "Arbeitstreffens" erfreulich hoch.

Zunächst konnte Sabine dafür gewonnen werden, anstelle von Rainer zusammen mit Michael Kesper die Rheinland-Mailingliste zu moderieren. Alle Anwesenden sprachen ihr ihr Vertrauen aus. Sabine kennt Emails und entsprechende Software und ihre Administration seit Mailboxzeiten, sodass wir froh sind, eine derartig kompetente Person für diese verantwortungsvolle Aufgabe gefunden zu haben. Hinsichtlich des Zugangs zur Mailingliste hat sich die bisherige "Policy" nach Ansicht aller Anwesenden bewährt, wonach Zugang alle Fellows mit Bezug zum Rheinland und andere Personen "aus gegebenem Anlass" erhalten. Diese Zielgruppe der Mailingliste sollte nach einhelliger Auffassung aber transparenter kommuniziert werden.

Rückblick und Ausblick

In der Diskussion ergab sich, dass sich die Praxis regelmäßiger Treffen bewährt hat. Die Teilnehmerzahlen waren stets zumindest zufriedendstellend - auch wenn kein Vortrag angekündigt war. Obwohl 2009 wohl als "vortragsloses" Jahr in die Annalen des Düsseldorfer Fellowshiptreffens eingehen wird, konnte festgestellt werden, dass an keinem Abend Langeweile aufkam, sondern stets angeregte Diskussionen stattfanden.

Die Anstrengungen vieler Fellows, die die Open Rhein Ruhr 2009 (http://www.openrheinruhr.de) ermöglichten, haben sich gelohnt. Man ist entschlossen, auch wieder 2010 eine Open Rhein Ruhr mitzuorganisieren. Für eine bedeutende Aufgabe konnte bereits an diesem Abend ein Fachmann aus dem Kreise der Fellows gewonnen werden.

Dass auch an diesem Abend wichtige Projekte Freier Software und gleichgesinnte Communities vertreten waren, belegt eine gute "Netzwerkarbeit" der Fellowship.

Am 27.01.2010 steht ein politischer Abend auf dem Programm. Mit Vertretern von Parteien sollen Fragen Freier Software und des Urheberrechts diskutiert werden. Auch wenn zunächst nur die anwesenden "Piraten" die Mobilisierung ihrer Parteiexperten zusagten, sollen auch andere Parteien im Vorfeld der nordrheinwestfälischen Landtagswahl eingeladen werden.

Für Februar hat Werner Koch einen Vortrag zusagt, dessen Thema allerdings noch nicht feststeht.

Nochmals erlaube ich mir an dieser Stelle den Hinweis darauf, dass sich jeder, der einen Vortrag halten möchte - und sei es "zur Probe" -, melden kann. Es muss auch kein "abendfüllender" Vortrag sein.

Im Spätsommer/Herbst wird sicherlich die Open Rhein Ruhr 2010 den einen oder anderen Abend bestimmen.

Ansonsten gab es wieder lebhafte und interessante Diskussionen zu den verschiedensten Themen.

Spontane Treffen und sonstige Aktivitäten von Fellows sind oft berichtenswert. Wenn ich dabei bin, genüge ich selbstverständlich meiner Chronistenpflicht - ansonsten erbitte ich eine Email.

Beispiele für Termine mit Düsseldorfer Beteiligung


Category/Germany

LocalGroups/Duesseldorf (last edited 2017-02-14 10:09:10 by Stehmann)